Wer abnehmen will muss essen (Teil 1)

 

 

Wen du abnehmen willst, dann musst du essen! Das klingt doch zunächst zu schön, um wahr zu sein. Es ist aber wahr, denn Hungern und Verzicht funktioniert auf Dauer nicht. Wenn du also erfolgreich Abnehmen willst, ist es besonders wichtig, dass du an den richtigen Stellen reduzierst und deine Ernährung und deinen Lebensstil so umstellst, dass er zu dir passt und du Freude daran hast. Dauerhafter Erfolg bei deiner Gewichts-reduktion stellt sich nur dann ein, wenn du deine neuen Lebensgewohnheiten lieben lernst.


Damit du Gewicht reduzierst und deine Pfunde purzeln, solltest du nicht einfach "nur" weniger essen. Viele machen genau diesen Fehler. Das Problem dabei ist: Nicht nur die Aufnahme von Energie und Fett wird so reduziert, sondern meist auch die Aufnahme von Eiweiß. 

Doch Eiweiß ist ein lebenswichtiger Nährstoff, den dein Körper benötigt, um leistungsfähig zu sein. Deshalb ist es gerade während deiner Gewichtsabnahme sehr wichtig, dass du täglich ausreichend mit Eiweiß versorgt bist.

Wer abnehmen will muss essen (Teil 2)

Was hat der Darm mit Übergewicht zu tun?


Eine gesunde Zusammensetzung deiner Darmbakterien ist Voraussetzung für ein gesundes Leben. Wird diese Zusammensetzung gestört, kann sich dies negative auf die Filterfunktion des Darms auswirken und Übergewicht fördern.

In den letzten Jahren ist bei der Erforschung von Übergewicht zunehmend auch der Darm in den Fokus gerückt. So wurde festgestellt, dass eine Fehlbesiedlung des Darms Mitauslöser einer Fettleber und auch von Übergewicht sein kann. Ursache dieser Fehlbesiedlung kann eine kohlenhydratlastige Ernährung sein.

Auch Antibiotika, verschiedene Medikamente sowie Umweltfaktoren können eine gesunde Darmbesiedlung, stören bzw. aus dem Gleichgewicht bringen.

Eine Fehlbesiedlung des Darms kann zu einer Störung der natürlichen Filterfunktion der Darmwand führen. Schädliche Stoffe können dann ungefiltert über das Blut in die Leber gelangen. Dies kann eine Entzündung der Leber auslösen und die Entwicklung einer Fettleber, eine Insulinresistenz und damit eine Gewichtszunahme begünstigen.

Das bedeutet konkret: Nicht allein das zuviel und falsch Essen muss grundsätzlich die Ursache für Übergewicht sein, sondern auch eine Fehlbesiedlung des Darms kann dazu führen.

Daher ist es wichtig, dass im Rahmen deiner Gewichtsabnahme nicht nur Kalorien reduziert werden und der Energieverbrauch durch regelmäßige Bewegung gesteigert wird, sondern gleichzeitig auch eine "Darmsanierung" stattfindet um den Langzeiterfolg deiner Gewichtsreduktion zu verbessern.

Hinweise auf eine Fehlbesiedelung des Darms können z.B. Verstopfung, Durchfall, häufige Infektionen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sein.

Mehrere Studien belegen, dass z.B. Probiotika die Darm-Mikrobiota positiv beeinflussen und nich nur Entzündungsreaktionen gemindert, sondern auch Leber-, Entzündungswerte und selbst die Insulinempfindlichkeit gebessert werden.

 

Gesundheitliche Risiken von Übergewicht

Übergewichtige Menschen müssen mit einer Vielzahl von Begleit- und Folgeerkrankungen rechnen, die nicht nur ihre Lebensqualität, sondern auch ihre Lebenserwartung vermindern können.

Nicht jede/jeder Übergewichtige muss zwangsläufig krank werden. Das Krankheitsrisiko steigt jedoch mit Höhe und Dauer des Übergewichts. Von den negativen Auswirkungen des Übergewichts sind vorrangig der Stoffwechsel, das Herz-Kreislauf-System, die Lungen, der Verdauungstrakt sowie das Bindegewebe und das Skelett betroffen. Übergewicht gilt als Risikofaktor für die Entwicklung zahlreicher Erkrankungen und Störungen im Stoffwechsel. Es begünstigt Arteriosklerose, Bluthochdruck, einen erhöhten Cholesterin-Spiegel, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Diabetes Typ 2.

 

Starkes Übergewicht bzw. Adipositas ist ein Risikofaktor für:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Arteriosklerose, in weiterer Folge Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Bluthochdruck
  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Schlaf-Apnoe-Syndrom
  • Gelenkserkrankungen

 

Übergewicht gilt auch als Risikofaktor für einige Krebserkrankungen, zum Beispiel für Brust-, Dickdarm-, Gebärmutter- und Nierenkrebs. Mit steigendem Gewicht nimmt zudem auch das Risiko für Gicht und Gallensteine zu.

Starkes Übergewicht begünstigt außerdem das Auftreten von Arthrosen, insbesondere im Kniegelenk. Aufgrund der Verlagerung des Körperschwerpunktes kann es zu einer Überlastung der gesamten Wirbelsäule, des Hüftgelenks, des Mittelfußes oder des Fußwurzelgelenks kommen.

Rechtliches:
Sämtliche Inhalte dieses Online Portals/Homepage dienen der Information und Schulung der YOU & Friends Community für Gesundheitsprävention- Zellvitalität, Lebensqualität und gesundheitsbewussten Menschen. Die Informationen erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzen keinesfalls die Beratung oder Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung über Inhalte von geteilten Videos, Links und Internetseiten.
Die Inhalte auf diesem Portal dienen lediglich Ihrer Information und Schulung. Sie sollen weder direkt noch indirekt als medizinische Ratschläge dienen. All jenen, die medizinische Beratung, Behandlung und Betreuung benötigen, wird dringend empfohlen, einen Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker aufzusuchen. Es soll auch keine notwendige Behandlung aufgeschoben oder abgebrochen werden.

Logo

© WL Vertriebs GmbH

Impressum

Datenschutz